Skip to main content
Identitätsarchitektur

Neue Stadt-DNA für Ludwigshafen, um aus hässlichster Stadt Deutschlands die coolste City zu erschaffen

By März 3, 2022Juni 8th, 2022No Comments

ASSELMEYER ARCHITEKT Hamburg: „Betalösungen für Ludwigshafen, für großen Wandel mit wenig Geld“

Identitätsarchitektur und Betalösungen für LudwigshafenHamburg/Ludwigshafen/New York

Ludwigshafen kann doch wie New York sein! Zumindest, wenn es um die Realisierung von Visionen und Wandel durch Innovation geht. Dennoch sind dafür nur sogenannte Betalösungen notwendig, um das ohnehin schon arg strapazierte städtische Budget nicht weiter anzuspannen. Dieser kritische Kreativinput kommt von einem Architekten aus Hamburg, der über die Medien von den stadtplanerischen Problemen der so titulierten „hässlichsten Stadt Deutschlands“ gelesen hatte und erstaunt vom geringen Heimatstolz seiner Bewohner und der Stadtverantwortlichen ist.

„Ludwigshafen hat doch allen Grund, Stolz auf seinen Standort am Rhein zu sein. Dennoch verstehen sich die Bewohner eher als Oggersheimer, Friesenheimer, Mundenheimer et cetera als tatsächlich als Ludwigshafener. Durch gezielte Betalösungen und kreative Etablierung von Identitätsarchitektur, könnte dieses Imagedilemma in den nächsten Jahren ohne Probleme gelöst werden“, so der Hamburger Architekt Dipl.-Ing. Justus Asselmeyer, der bei seiner Analyse und Betrachtung seine Erfahrungen und Erlebnisse aus seiner ehemaligen Wahlheimat New York ganz selbstverständlich mit einbezieht. https://asselmeyerarchitekt.de

„Germany’s Ugliest City“ kann zu „Germany´s Coolest City“ werden

Wenn sogar schon Touristentouren in „Germany’s Ugliest City“ angeboten werden, noch dazu von Personen, die für die architektonischen Belange der Stadt mitverantwortlich sind, dann läuft etwas schief. „Meine Recherche hat ergeben, dass es natürlich, wie in jeder Stadt, Probleme gibt und es auch eindeutige Planungsfehler bei der städtischen Entwicklung gab. Dazu zählen die Gestaltung der Innenstadt, das Problem Hochstraßen, der Hauptbahnhof, das Rathaus-Center, die Walzmühle und einige mehr. Aber diese Probleme müssen aktiv angegangen und kreativ gelöst werden. Und zwar mutig, zukunftsvisionär und nicht in die Vergangenheit gewandt“, so Asselmeyer.

Vision: Ludwigshafen eröffnet die längste Fußgänger- und Fahrradhochstraße der Welt

„Auch New York hat keine echte Innenstadt, sondern fünf unterschiedliche Stadtteile. Und New York hatte ebenfalls eine über viele Jahre hinweg brachliegende Hochstraße“, erklärt der Architekt. „Die Abrissgenehmigung lag bereits vor, der Abriss konnte aber verhindert werden und aus dem einst maroden, bröckelnden Bauwerk wurde eine der höchstfrequentierten innerstädtischen Fußgängerwege der Welt – die New York Highline. Aus der Highline wurde ein echtes zukunftsgerichtetes Highlight der Stadt und für seine Bewohner. Das wünsche ich mir auch für Ludwigshafen.“

„Auch so eine Fußgänger- und Fahrradhochstraße wäre cool für Ludwigshafen und sein Image. Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen New York und Ludwigshafen, die man sich als Vorbild nehmen könnte“, so Asselmeyer.
1. Ludwigshafen und New York – beides sind Städte mit Migranten
2. Ludwigshafen und New York – beides sind Städte am Wasser
3. Ludwigshafen und New York – beides sind Städte mit Hochstraße
4. Ludwigshafen und New York – beides sind Städte ohne Innenstadt

Wunsch für die Neugestaltung: „Nicht einfach Architektur für eine Stadt, sondern Identitätsarchitektur für Ludwigshafen“

Das aktuelle Architektur-Fachbuch zum Thema, „Neue Architektur: Heidelberg, Ludwigshafen, Mannheim“, zeigt die architektonische Realität in Ludwigshafen. Es gibt zwar über 30 teils sehr gute Wohnbauprojekte, aber so gut wie kein relevantes stadtplanerisches Neubauprojekt der Öffentlichkeit. Das gilt es laut Asselmeyer zu ändern. Mit günstigen Betalösungen und Innovationskraft, die diese coole Stadt und seine Einwohner zur Genüge zu bieten haben. Für den Architekten müssen dabei aber in jedem Fall der Mensch und die Bewohner von Ludwigshafen im Zentrum aller zukünftigen Planungen stehen. Ludwigshafen muss den Stolz seiner Einwohner und das Potenzial von Gewerbe und Industrie in seiner Selbstpräsentation und in seiner Architektur zum Ausdruck bringen! Ludwigshafen kann die Stadt der Möglichmacher werden.

Identitätsarchitektur für Ludwigshafen

„Meine Forderungen an die Stadtverantwortlichen: eine Analyse der kleinen und großen Potentiale dieser Stadt und seiner Menschen, um die Ausarbeitung einer neuen zukunftsweisenden Stadt-DNA zu ermöglichen. Danach wird durch „Betalösungen für Ludwigshafen“ Schritt für Schritt aus der hässlichste Stadt Deutschlands durch Innovationsgeist und kreativ-menschlicher Identitätsarchitektur das neue und schöne Ludwigshafen, auf das seine Bewohner zu Recht stolz sein können“, so Architekt Asselmeyer, der mit über 20 Jahren internationaler Erfahrung in Architektur aber auch in urban architecture & public space design einen analysierenden und offenen Blick auf die aktuellen Probleme von Ludwigshafen hat. https://asselmeyerarchitekt.de/buero

Infos zur Stadt Ludwigshafen unter: https://www.ludwigshafen.de/

 

Pressekontakt:

 

ASSELMEYER ARCHITEKT, Hamburg
Lange Reihe 29
20099 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 524 764 040
E-Mail: info@asselmeyerarchitekt.de
Web: https://www.asselmeyerarchitekt.de