Skip to main content
Identitätsarchitektur

Die Entstehung von „Identitätsarchitektur®“

By Mai 12, 2022September 26th, 2022No Comments

ASSELMEYER ARCHITEKT Hamburg: Früher Corporate Architecture – heute Identitätsarchitektur® – Identitätsarchitektur ist der neue und einzigartige Standard in der Architektur von heute

Hamburg – „Ein Architekt muss Visionär im Sinne des Menschen sein, des Nutzers des jeweiligen Gebäudes. Ein Bau muss seine Aufgabe, seinen Zweck und damit die innere Identität auch nach außen transportieren. Das Büro- oder Werksgebäude eines Bäckereiunternehmens muss nicht nur funktional, sondern auch optisch anders konzipiert sein, wie der Bürobau eines Touristikunternehmens oder der Firmenzentrale für ein IT-Unternehmen. Es muss einen wirkungsvollen Einklang zwischen Auftraggebern, Nutzern, Funktionalität bzw. der Bestimmung und des Markenimage geben. Architektur wirkt letztendlich immer auf den Menschen. Früher Corporate Architecture – heute Identitätsarchitektur®“, so der Hamburger Architekt Justus Asselmeyer, der seit 2021 sein eigenes Architekturbüro ASSELMEYER ARCHITEKT in Hamburg betreibt, das die kompromisslose Umsetzung von Identitätsarchitektur® entwickelt und vorantreibt – zum Wohle seiner Nutzer.

Schon während des Studiums die Idee der Identitätsarchitektur

Die meisten Architekten verbringen ihr Leben damit Erfüllungsgehilfen von Bauherrn und Projektleitern zu sein. Es wird gebaut was angeschafft wird. Genau darin sieht aber der Hamburger Architekt Justus Asselmeyer das Problem moderner Architektur. Mit dieser Erfahrung entstand die Identitätsarchitektur. Der Begriff ist markenrechtlich geschützt um den Ausdruck dieser einzigartigen Denkweise für das Hamburger Architekturbüro zu sichern. Schon die ersten Entwürfe anlässlich von Workshops, aber auch im Rahmen von Wettbewerben und Ausschreibungen gewannen Preise und Auszeichnungen.

Bereits 2010 wurde dem jungen Architekten Asselmeyer das Diplom mit Auszeichnung am Institut für Industriebau und konstruktives Entwerfen der Technischen Universität Braunschweig verliehen. 2012 dann die Eintragung in die Hamburgische Architektenkammer. Seit der Gründung des eigenen Architekturbüros in Hamburg im Jahr 2021, steht die kompromisslose Umsetzung von Identitätsarchitektur für Dipl.-Ing. Architekt Justus Asselmeyer und seinem Team im Fokus seiner Arbeit. Ziel ist es, menschliche Architektur mit elementar spürbarer Identität zu planen und zu bauen. https://www.asselmeyerarchitekt.de/buero

Geballtes Wissen über moderne Architektur und moderne Technik

Wie wichtig bereits studienbegleitend wissenschaftliche und berufliche Stationen für die Entwicklung und Weiterbildung eines Architekten sind, zeigte sich für Justus Asselmeyer bei seinem Studium am Institut für Gebäude- und Solartechnik bei Univ. Prof. Dr.-Ing. M. Norbert Fisch. „Hier wurden für mich die Grundlagen zu nachhaltigem Bauen geschaffen. Die Erfahrungen im Bereich der thermischen Bauphysik, der technischen Gebäudeausrüstung sind für mich noch heute in der Planungsarbeit wichtig“, so Asselmeyer.

Bester Diplomand, Fakultätspreis TU Braunschweig und 1. Preis Architektur-Magazin Detail

Speziell die gezielte Auswahl des Werdegangs während des Hauptstudiums, zeigt, wohin die Reise geht. Im Braunschweiger Architekturbüro O.M. Architekten war es die eigenständige Bearbeitung mehrerer Wettbewerbsprojekte und die Ausführungsplanung von Wohnungsbau-Projekten. Die Gelegenheit im Big-Apple in einem renommierten Architekturbüro arbeiten zu können, wird beim Schopf ergriffen und die Jahre im New Yorker WXY Studio in Manhattan werden prägend und sind der Fundus aus dem der Hamburger Architekt Justus Asselmeyer seine Eindrücke und Erfahrungen schöpft.

Nicht zuletzt durch diese intensiven Arbeiten im Ausland, konnte er das Diplom mit der Note 1,0 und mit Auszeichnung beenden. Und nicht nur das. Die Diplomarbeit „Konzeption & Gebäudeentwurf für ein European Space Exploration Center“ bei Prof. Mag. Arch., M. Arch. Carsten Roth, wurde neben dem Fakultätspreis „bester Diplomand“ der TU-Braunschweig, auch mit dem 1. Preis im Architektur-Magazin „Detail“ und dem 1. Preis im führenden Online Architektur Fachmagazin, dem „Baunetz“ prämiert.

https://www.baunetz.de/campus-masters/_ESEC_1486931.html

Prägende Jahre in bedeutenden Architekturbüros

Für Architekten sind hochklassige Engagements in branchenrelevanten Ateliers wichtig für die Weiterentwicklung. Im Hamburger Architekturbüro von Carsten Roth Architekt war Justus Asselmeyer zunächst für Wettbewerbe und dann als Projekt- und Teamleiter für Hochbauprojekte in allen Leistungsphasen verantwortlich. In dieser Zeit konnte Asselmeyer am Neubau des BMW Gebrauchte Automobile Zentrum Hamburg-Barsbüttel nicht nur mitarbeiten, er war damals auch mitverantwortlich für den Entwurf, in der planerischen Umsetzung sowie in der Bauleitung. Danach kam der Wechsel als Mitglied der Geschäftsleitung in die bekannte und renommierte Hamburger Agentur für Markenerlebnisarchitektur – NEST ONE GmbH. Wichtig war zu der Zeit auch die Lehrtätigkeit des Hamburger Architekten Asselmeyer als Dozent und Gastkritiker am Institut für Industriebau und konstruktives Entwerfen der TU-Braunschweig.

Link zum Imagefilm: https://www.youtube.com/

ASSELMEYER ARCHITEKT Hamburg
Lange Reihe 29
20099 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 524 764 040
E-Mail: info@asselmeyerarchitekt.de
Web: https://www.asselmeyerarchitekt.de

Video: https://www.youtube.com/watch?v=-hYtL7dl2io